Sternstunden


Seit dem ersten Sternstunden-Gottesdienst 1999 hat Treis inzwischen über achtzig Sternstunden erlebt. Etwa zwei Wochen vorher treffen sich Ehrenamtliche in Kleingruppen, um einen Teil des Gottesdienstes vorzubereiten: Der Sternstunden-Gesprächskreis beschäftigt sich intensiv mit dem vorgesehenen Thema, macht Textvorschläge und bringt kreative Ideen für Anspiele, Kabarett oder andere besondere Elemente ein. Die musikalische Gestaltung übernehmen meist externe Musiker, einmal im Jahr aber auch die „Treiser Sternstunden-Band“. Das Deko-Team bastelt passend zum Thema die Dekoration der Kirche, weitere Ehrenamtliche sorgen für eine stimmungsvolle Beleuchtung. Im Anschluss an jede Sternstunde wird zu einer Feier mit Imbiss im Gemeindehaus eingeladen, was von einem Catering-Team organisiert wird.
Die Gottesdienstthemen für das nächste Jahr werden immer bei einer Wanderung zwischen den Jahren diskutiert und festgelegt.

 

Kurz und knapp:

  • modernes Gottesdienstkonzept ohne feste Liturgie
  • Sonntag- oder Samstagabend um 19 Uhr
  • aktuelle Themen für jeden verständlich
  • Musik von externen Bands, Solokünstlern oder der „Treiser Sternstunden-Band“
  • ansprechend auf verschiedenen Ebenen:
    intellektuell, musikalisch, athmosphärisch
  • Dauer bis zu zwei Stunden
  • aufwendige Vorbereitung in Teams für Musik, Licht, Dekoration und inhaltliche Ausarbeitung
  • selbstgeschriebene Texte, Sprechmotetten, persönliche Erfahrungsberichte, Kabarett, Theater, Tanz oder Pantomime passend zum Thema
  • stimmungs- und effektvolle Beleuchtung
  • Feier mit Imbiss im Anschluss an die Sternstunde
  • Einbindung von Sternstunden in Gemeindefeste
  • ca. einmal pro Jahr eine Outdoor-Sternstunde