sts081130-004

Und ich sah den Himmel weit geöffnet


Die Sternstunde am 30. November 2008 steht unter dem Thema „Und ich sah den Himmel weit geöffnet“. Wir laden dazu um 19 Uhr herzlich in die Treiser Kirche ein.

Dies ist übrigens eine Jubiläumssternstunde: 10 Jahre Sternstunden in Treis!

Der Himmel öffnet sich uns nicht, wenn wir uns auf eine jenseitige Welt vertrösten oder wenn wir uns mit der „Jesus-Droge“ betäuben. Jesus lehrte, dass sich uns der Himmel öffnet, wenn wir uns für die Erde öffnen. Gerade in der Adventszeit feiern wir den zur Welt gekommenen fleischgewordenen Gott. Wenn wir uns unseren Konflikten, Sehnsüchten und Verletzungen stellen und so zaghaft anfangen zu lieben und zu heilen, dann gilt uns die Verheißung der ersten Seligpreisung Jesu: Selig sind, die da geistlich arm sind, ihnen wird sich der Himmel öffnen.

Als besondere Gäste werden in diesem Jubiläums-Sternstundengottesdienst Matthias Geisse (Gongs)Michael Stöckel (Didgeridoo) und der Akrobat „Carismo“ alias Martin Bukovsek mitwirken.

Maßgeblich lebt die Sternstunde von ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Aus diesem Grund möchten wir an dieser Stelle alle an dieser Sternstunde Beteiligten namentlich erwähnen und uns zugleich ganz herzlich bedanken bei den vielen Mitarbeitern und Gottesdienstteilnehmern, die die Sternstunden in den vergangenen 10 Jahren geprägt haben !

Hier die Mitwirkenden:

Inhaltliche Gesamtleitung: Pfarrer Andreas Lenz und Pfarrerin Astrid Prinz

sowie die beiden Gesprächskreise um Hanspeter Gruber, Krista Deuser, Erwin Heyer, Carsten Röhrscheid, Ralf Roth, Edeltraud Kraus, Frank Michel und Marco Biller sowie Sabine Kühn, Janina Franz, Katharina Kriep, Luisa Koblich, Katrin Thomas und Thorsten Geiger, Rebecca Bernsmann, Friederike und Constanze Lemp

Musikalische Gesamtleitung sowie Klavier: Daniela Werner;

Ansing-Chor: Sabine Kühn, Christin Klein, Janina Franz, Herbert Becker und Erwin Heyer
Saxophon: Hanspeter Gruber
Ausdruckstanz: Jana und Patricia Stasch sowie Dagmar Künzel
Künstlerische Gestaltung und Dekoration: Edeltraud Kraus und Ralf Roth
Lesungen und Gebete: Krista Deuser und Daniela Michel
Beleuchtung: Jannik Weimar, Max Bötte und Michael Becker
Beduftung der Kirche: Gabi Will

Catering-Team: Evi Klein, Claudia Binsch, Barbara Polzer, Nadine Binsch, Isabelle Polzer, Anja Theis, Anni Hillgärtner, Sonja Weiß, Karin Reisser-Bötte, Christel Bergen, Miriam Wittich, Michael Wagner sowie Jugendliche des Treiser JUZ und Pfarrerin Ilse Staude (Weltladen)

Werbung und Presse: Gerd Höricht und Evi Zakel

Küster und „Mädchen für alles“: Heinrich Rauth

Im Anschluss an den Gottesdienst, zu dem auch unser Propst Eibach, Dekan Klingmann und Prof. Thomé, der für die Ausbildung der Vikare im Bereich Gottesdienst zuständig ist, anreisen werden, wollen wir in einem rauschenden Fest im und um das Gemeindehaus auf das Leben und die Leidenschaft anstoßen.
Viele Musiker, die die Sternstunde geprägt haben, werden dazu in unterschiedlichen Besetzungen musizieren und improvisieren.

Dies sind: Jörn Schipper, Markus Leukel, Peter Herrmann, Manfred Klein, Reiner Klein, Drago, Mischa Jung, Lisa Amend, Isabel Heyer, Sonja Schauer, Jacqueline Bauer, Bettina Leukel, Evi Lerch und Thomas Zwerina.

« 1 von 2 »