Wie viel Toleranz ist machbar, Herr Nachbar?


Die Sternstunde zum Thema „Wie viel Toleranz ist machbar, Herr Nachbar?“ wird am 18. September 2011 in der Treiser Kirche gefeiert.

Einerseits schockiert von dem furchtbaren Attentat in Norwegen und doch beeindruckt von der umsichtigen und toleranten Art und Weise, wie die norwegische Bevölkerung mit diesem wahnsinnigen Massenmörder umgeht, möchten wir in der kommenden STERNSTUNDE ein deutliches Bekenntnis als Christen für eine offene Gesellschaft abgeben – und uns andererseits aber fragen: Wo sind die Grenzen für die Toleranz?

Die Kollekte der STERNSTUNDE ist bestimmt für die Deutsch- und Integrationskurse unserer Treiser Kirchengemeinde für Flüchtlinge.

Musik: Treiser Sternstunden-Team (Daniela Werner, Erwin Heyer, Mischa Jung, Inga Jung, Artur Schulz, Manfred Klein, Nina Klein, Jolien Könitz, Hanspeter Gruber, Michael Scharping)
Tanz: Ballettschule Arabesque
Textbeiträge: Wilhelm Kehr, Mark Mason, Jolien Könitz, Hansa Mumand, Josua Lenz, Sabine Kühn
Deko: Edeltraud Kraus und Ralf Roth
Licht: Thilo Schneider, Jannik Weimar, Dennis Wießner
Predigt: Andreas Lenz

Im Anschluss an den Gottesdienst lädt das Catering-Team um Claudia Binsch zum Imbiss ins ev. Gemeindehaus ein.