Collegium vocale


Diese regionale Kantorei mit dem Namen Collegium vocale (ehemals Dekanatskantorei des Dekanats Kirchberg), besteht aus ca. 40 Sänger/innen aus dem ganzen Umkreis und hält seine Proben jeden Mittwoch ab. Ab und an stehen auch Sonderproben am Wochenende an. Der Chor studiert größere Werke wie Oratorien, Messen mit Orchester oder Orgel aber auch a capella ein und führt diese dann in Konzertreihen auf. Das Programm reicht vom 16. Jahrhundert bis hin zu zeitgenössischen Komponisten und moderner Musik. Auch Konzertreisen werden regelmäßig veranstaltet. Der Chor reiste u.a. nach Italien und England, sowie als Teilnehmer des Misatango Festivals nach Wien, um im dortigen Konzerthaus zu singen und sogar bis New York, um in der David Geffen Hall bei der Uraufführung des Tango Credo des Argentiniers Martin Palmeri mitzusingen.


Zielgruppe: Erwachsene jeden Alters, die gerne singen!

Zeitpunkt: Die Proben finden Mittwochs von 20 bis 22 Uhr statt, derzeit proben wir aufgrund des höheren Platzbedarfs in der ev. Kirche in Lollar.

Wir proben derzeit parallel für zwei Projekte:

Konzerte „House on fire“: am 23. und 24.7. wollen wir in der ev. Kirche Lollar das neue Werk der Berliner Bandoneonistin Judith Brandenburg „House on fire“ uraufführen. Es ist ein Werk zum Umgang mit unserer Erde. Eine (Er-)schöpfung in 7 Sätzen. Zusätzlich zum Konzert selber gibt es eine Werkeinführung sowie eine Ausstellung von Studenten der Uni Giessen zu den einzelnen Thematiken.

A caribbean mass: im 14tägigen Wechsel proben wir eine karibische Messe, komponiert von Glenn McClure, die mit Steel drum band, Solisten und Chor karibisches Flair in die Kirche zaubern wird.

Ansprechpartnerin: Dekanatskantorin Daniela Werner (Tel.: 06406 76008 / .img@.imgwww.danis-musikseite.de)